Rheuma ist eine Erkrankung, die nicht nur im Alter auftritt. Auch Kinder und Säuglinge erkranken daran. Es gibt ca. 400 Rheumaformen. Am häufigsten treten auf: Chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew, Weichteilrheumatismus z. B. Fibromyalgie, Arthrose und Osteoporose. Für alle Betroffenen bedeutet dies eingeschränkte Beweglichkeit. In den meisten Fällen verläuft die Krankheit chronisch.

 

Unser Anliegen ist: Betroffenen zu helfen, zu informieren, unsere Erfahrungen an Sie weiterzugeben, Ihnen beim Aufbau von Gesprächsgruppen zu helfen. Ganz besonders sollen die Eltern rheumakranker Kinder unterstützt werden. Das frühzeitige Erkennen von Rheuma bei Kindern ist wichtig für einen richtigen und umfassenden Behandlungsverlauf.

 

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Anfragen und Wünschen, dass alle Mitarbeiter und Helfer „Betroffene“ sind und diese Tätigkeit ehrenamtlich verrichten.

Wenn nicht immer alles sofort und gleich klappt, bitten wir Sie um Nachsicht und Verständnis.

Vielen Dank!

Es gibt Gruppen für Funktionstraining Wasser und Trocken, Mitgliedertreffen, Gesprächskreise, Fachvorträge und psychologische Schmerzbewältigung. Weitere Angebote:

- Qi Gong

- Aqua-Jogging

- Aqua-Biking

- Arztvorträge

- Ausflüge...

- Wanderungen...

- usw. usw.

Es erträglich zu gestalten ist unser Ziel.

Aber hierzu benötigen wir die Anregungen unserer Mitglieder.

Schlagen Sie vor, wonach Ihnen gerade der Sinn steht.

Ist es zu verwirklichen, dann tun wir es.

Die Anregungen können entweder in der großen Arbeitsgemeinschaft oder in kleinen Gruppen organisiert werden.

Mit unserer Unterstützung können Sie immer rechnen.