Aus diesem Grund möchte die Arbeitsgemeinschaft Heidelberg/Wiesloch nun auch Betroffenen in Eberbach und deren Umgebung Angebote im Bereich

                                 Bewegung, Begegnung und Beratun

anbieten.

Diese Angebote sollen und können allen Betroffenen helfen im Umgang mit der eigenen Erkrankung. Die Beeinträchtigungen sind oft sehr vielseitig und groß, so dass der Alltag vielmals schwer fällt.

Im Rahmen der Selbsthilfe hat jeder Betroffene die Möglichkeit selbst etwas für sich zu tun. Wir möchten Sie mit Ihrer Erkrankung nicht allein lassen und Hilfe anbieten auch im Rahmen des Ehrenamtes. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Lust hätten auch bei uns ehrenamtlich mitzuarbeiten. Melden Sie sich einfach bei der

Beratungsstelle Familie Eichler; Tel.: 06221/8935527 Mittwoch und Donnerstag 9:00-18:00.

Dort können Sie auch unsere jetzigen Angebote in Heidelberg / Wiesloch erfragen.Das Angebot in Eberbach befindet sich noch im Aufbau. Bei genügend Resonanz könnte sich eine Gesprächsgruppe zentral in Eberbach bilden. Bei genügend Interesse und vorhandenen Räumlichkeiten wäre als nächstes Funktionstraining im Angebot

Allerdings gibt es bereits eine telefonische Beratung:für Eberbach und Umgebung:

Sylvia Nather, 06275/2439883 Dienstags von 18:00 - 20:00

Bewegung: Funktionstraining im Wasser und Trockengymnastik in der Gruppe unter Anleitung von geschulten Physiotherapeuten helfen, die Gelenksfunktion zu verbessern und zu erhalten.

Beratung: Persönliche und telefonische Beratung durch ehrenamtliche Selbstbetroffene und Sozialfachkräfte sowie fundiertes Infomaterial helfen, mit den jeweiligen Erkrankungen besser umzugehen.

Begegnung:In Gesprächsgruppen, bei gemeinsamen Unternehmungen und Seminaren erfahren Betroffene, dass sie mit ihrer Erkrankung nicht allein sind .Gerade bei Betroffenen mit seltenen Erkrankungen, Kindern und Jugendlichen ist diese Erfahrung ganz enorm wichtig.