Warum Bewegung?

Gezielte Bewegungstherapie ist bei den meisten rheumatischen Erkrankungen unverzichtbar. Mangelnde Bewegung kann die Gelenke irreparabel schädigen. Für die Betroffenen bedeutet das Funktionstraining nicht nur den Erhalt ihrer Beweglichkeit, es stellt auch eine wirksame Hilfe zur Selbsthilfe, insbesondere zur Stärkung der Eigenverantwortung für die Gesundheit, dar. Studien haben gezeigt, dass sich durch Funktionstraining die Kosten in anderen Bereichen (Heilmittel, Arzneimittel) senken lassen. Die Verbände der Deutschen Rheuma-Liga bieten kostengünstig für die Kranken- und Rentenversicherungen ein spezielles Funktionstraining für Rheumakranke an. Das Funktionstraining wird für 12 Monate, bei bestimmten rheumatischen Erkrankungen 24 Monate, vom Arzt verordnet.

Eine Verordnung wird außerhalb des Ärztebudgets verschrieben.

Warum Beratung?

Ein mündiger, aufgeklärter Patient ist in der Lage, mitzuhelfen die Qualität in unserem Gesundheitssystem zu halten und vielleicht zu verbessern.

 

Der Patient muss in die Lage versetzt werden:

  • Behandlung und Therapie konstruktiv zu begleiten
  • eigenverantwortliche Entscheidungen zu treffen
  • mit dem entsprechenden Wissen kritische Nachfragen zu stellen
  • die Auswahl eines geeigneten Krankenhauses für eine langfristig planbare Operation zu treffen

 

Die Rheuma-Liga berät und informiert die Patienten individuell über:

  • Bewegungstherapie
  • Psychosoziale Situation
  • Sozialrechtliche Fragen
  • Gesellige Aktivitäten

 

Warum Begegnung?

Begegnung ist ein wichtiger Baustein in der Betreuungskette des chronisch
kranken Menschen. Mit anderen Betroffenen Informationen austauschen, miteinander sprechen, geselliges Miteinander und vieles mehr sind für die Bewältigung des Alltags, bei chronisch Kranken, besonders wichtig.


 

Arbeitsgemeinschaft Rems-Murr

 

Bewegung

 

        Beratung

 

              Begegnung

 

Auf Sie kommt es an!

Werden Sie aktiv!

 

Bei rheumatischen Beschwerden bieten wir: