Beratung

Beratung

Rheumakranke Menschen, de­ren Ange­hörige und Partner erfahren Beratung in vielen Bereichen:

  • Bewegungstherapie
  • Psycho-soziale Situation
  • Sozialrechtliche Fragen
  • Gesellige Aktivitäten

Zu medizinischen Fragen über­neh­men wir eine Lotsen-Funktion.

 

Beratung findet auf ver­schie­denen Ebe­nen statt:

Sie wird durch unter­schied­li­che Perso­nengruppen durch­geführt:

  • Hauptamtliche Fachkräfte
  • Externe Fachkräfte in Zusammenarbeit mit uns
  • Geschulte Betroffene

Geschäftsstelle

Sie ist zuständig für:

  • Geschäftsführung
  • Seminarplanung
  • Bereitstellung von Infomaterialien
  • Mitgliederverwaltung
  • Buchhaltung

Sozial-Fachkräfte

Ihre Aufgaben sind u.a.:

  • Unterstützung der Arbeitsge­mein­schaf­ten in der täglichen Arbeit
  • Betreuung von Betroffenen in beson­de­ren Situationen
  • Herstellung von Kontakten zu Thera­peu­ten und Sozial­leistungs­trägern
  • Anregung von Gruppen­akti­vitä­ten
  • Organisation der Schulungs- und Semi­nararbeit

Jede Sozialfachkraft hat einen landes­wei­ten Arbeitsschwer­punkt.

Audio: Aufgaben der Sozialfachkräfte

Arbeitsgemeinschaften

Eines unserer Prinzipien ist das der wohn­ortnahen Ver­sor­gung durch die Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Arbeits­gemeinschaften. Dort werden Be­ratung und die unter­schied­lichsten Grup­penaktivitäten angeboten. Die Mit­arbeiter in den Arbeitsgemeinschaften sind aus­schließlich ehren­amt­lich tätig.  

Diagnose- und altersspezifische Beratung

Für die Krankheitsbilder Kol­lagenosen, Vaskulitiden, Fibro­myalgie und rheuma­to­ide Ar­thri­tis gibt es besondere diag­no­sespezifische Angebote, ebenso für El­tern und Ju­gend­liche:

 

Versorgungslandkarten

Hier finden sich Ansprech­partner und Gesprächsgrup­pen für folgende Ziel­gruppen:

 

Landessprecher

Die Öffnet internen Link im aktuellen FensterLandessprecher beraten und ver­treten die Interessen der Betroffenen auf Landes­ebene:

  • Eltern/Jugendliche
  • Fibromyalgie
  • Kollagenosen/Vaskulitiden: Lupus erythematodes, Sjö­gren-Syndrom, Sklerodermie
© 2017 Rheuma-Liga Baden-Württemberg