Diese Webseite verwendet Cookies zur Erhöhung der Bedienfreundlichkeit. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Tracking Cookies oder Social Media Plugins werden nicht verwendet. Mehr Informationen.

Krankheitsbilder

Was ist Rheuma?

Rheuma (griechisch: "fließen­der Schmerz") ist ein Ober­begriff für mehr als 100 ver­schiedene Krank­heits­bil­der, die in jedem Lebens­alter auf­tre­ten können. Sie lassen sich in vier Haupt­erkrankungs­grup­pen unterteilen.

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen

Die Entzündung betrifft viele Ge­lenke oder auch Organe gleich­zeitig. Betroffene fühlen sich all­gemein krank und matt. Beispiele sind:

→ Vaskulitiden

→ Kollagenosen

→ Rheumatoide Arthritis

→ Psoriasis-Arthritis

→ Morbus Bechterew

Degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen

Sie sind weit verbreitet. Die Folge sind Schäden des Gelenkknorpels und damit verbunden Schmerzen und eine Einschränkung der Be­weglichkeit. Häufig tritt ein Ver­schleiß der Bandscheiben auf. Be­kanntestes Beispiel hierfür ist die → Arthrose.

Weichteilrheumatismus

Dies ist die größte Gruppe unter den rheumatischen Er­krankungen. Die Be­schwerden werden durch die Über­las­tung von Muskeln und die Reizung von Sehnen und anderen Weich­teilgeweben hervor­ge­ru­fen. Ein ausgeprägtes Bei­spiel ist das → Fibromyalgie-Syndrom.

Stoffwechselerkrankungen mit rheumatischen Beschwerden

Hierzu zählen Beschwerden der Bewe­gungsorgane, die infolge anderer Krank­heiten auftreten.

Beispiel:→ Osteoporose

© 2019 Rheuma-Liga Baden-Württemberg