Funktionstraining durch Physiotherapeutinnen

Zur Rheuma-Behandlung gehören oft die regelmäßigen und gezielten Bewegungsübungen, z.B. durch Krankengymnastik. Diese Behandlung wird durch unsere Gruppen-Gymnastik ergänzt und weitergeführt. Sie wird von dafür zusätzlich geschulten Krankengymnastinnen geleitet. Bei den speziellen Übungen werden die Beschwerden des Einzelnen berücksichtigt. Es ist das Ziel, die "Funktionen" der Gelenke beweglich zu halten.

 

Eine Leistung der Krankenkassen

 

Das Funktiontraining ist im Rahmen der Physiotherapie im Leistungskatalog der Krankenkassen enthalten. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen entsprechend der Diagnose für einen begrenzten Zeitraum die vollen Kosten. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Wenn diese Therapie für Sie geeignet ist, erhalten Sie von Ihrem Arzt den speziellen "Antrag auf Kostenübernahme für Funktionstraining", den Sie Ihrer Krankenkasse zur Genehmigung vorlegen.

Alle anderen Interessierten sollten vor der ersten Teilnahme mit ihrer privaten Krankenkasse / Beihilfestelle sprechen. Selbstverständlich ist danach die weitere Teilnahme an der Gruppengymnastik als Selbstzahler möglich.

Wer rastet

 

der rostet - heißt es im Volksmund. Auch wenn die Gelenke schmerzen, müssen sie in Bewegung gehalten werden, sonst verschlimmert sich ihr Zustand. Dies gilt für Arthrose genau so wie für entzündliche Gelenkerkrankungen.

 

Mangelnde Bewegung kann zu Schäden in den Gelenken führen, die nicht mehr gut zu machen sind.

 

Unser spezielles Bewegungstraining wurde von Experten der Krankengymnastik entwickelt. Es wird seit vielen Jahren erfolgreich angewandt.

Was wollen wir?

 

Um möglichst mobil zu bleiben ist "RAUSKOMMEN" deshalb ein Thema, das wir vor Ort in unseren Arbeitsgemeinschaften realisieren, u.a. mit:

 

Funktionstraining (Warmwasser- und Trockengymnastik)

Gesprächskreise

Walking optimale Bewegungstherapie im Freien, ganz auf Rheumakranke ausgerichet, bei uns ohne sportliche Ambitionen.

 

Das Gespräch und die Motivation in der Gruppe hilft, mit den Beschwerden und Einschränkungen besser zurecht zu kommen. Bedeutend ist vor allem das Gefühl, nicht allein da zu stehen. Die gegenseitige Hilfe ist das Fundament der Selbsthilfe.